Wohnungsbrand: Mutter und zwei Kinder sterben

+
Die Flammen aus der Wohnung schlugen aus dem Balkon

Bad Gandersheim - Bei einem Brand in Bad Gandersheim sind eine Mutter und ihre beiden Kinder ums Leben gekommen. Die 41-Jährige hatte vergeblich versucht, ihre Kinder aus der brennenden Wohnung zu retten.

Eine Mutter und ihre beiden Kleinkinder sind bei einem Brand in der niedersächsischen Kleinstadt Bad Gandersheim ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte die 41-Jährige, ihre drei Jahre alte Tochter und ihren ein Jahr alten Sohn am Freitagmorgen nur noch tot bergen.

Der Familienvater war nach Angaben des Polizeisprechers während des Brandes nicht zu Hause. Er kam noch vor Eintreffen der Retter zu der brennenden Wohnung, konnte aber nichts mehr tun. Der 44-jährige Mann erlitt einen Schock.

Der Brand ist nach Polizeiangaben entweder auf den Defekt eines Elektrogeräts oder auf Fahrlässigkeit zurückzuführen. Vorsätzliche Brandstiftung sei auszuschließen, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

Alle Drei starben an Rauchveriftung

Zeugen berichteten, dass die Mutter noch nach dem Ausbruch des Feuers im Treppenhaus gesehen wurde und um Hilfe rief. Mehrere Nachbarn alarmierten danach Feuerwehr und Polizei über Notruf. Die Mutter lief dann nach Polizeiangaben zurück in die brennende Wohnung, um ihre Kinder zu retten. Dabei kam sie ums Leben. Alle drei Familienmitglieder starben laut Obduktion an einer Rauchvergiftung.

Der Brand in dem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus war am frühen Morgen gegen ein Uhr gemeldet worden. Mehrere Rauchmelder in dem Mehrfamilienhaus lösten einen akustischen Alarm aus.

Die Feuerwehr rückte mit rund 60 Einsatzkräften an, konnte für die Mutter und ihre Kinder aber nichts mehr tun. Sofort eingeleitete Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die Helfer die Wohnung nur unter schwerem Atemschutz betreten. Die übrigen acht Hausbewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.