Seit einem Monat verschwunden

Österreicherin gibt nicht auf: Wo ist meine Schwiegermutter?

+
Ein Foto der vermissten Österreicherin Eveline Freter. 

Am 13. Oktober verschwand Eveline Freter spurlos. Die Familie gibt die Suche nach ihr nicht auf und wandte sich nun an unsere Redaktion. 

Wolfurt - Seit nun mehr als einem Monat wird Eveline Freter aus Wolfurt in Voralberg vermisst. Jetzt wandte sich ihre Schwiegertochter Marie-Christien Heinrich auch an unsere Redaktion. Sie möchte die Suche nach der 56-Jährigen über Österreich hinaus ausweiten - auf Deutschland, die Schweiz und Liechtenstein. 

Die Familie vermutet, dass Eveline Freter zuletzt mit ihrem Fahrrad unterwegs war. Die Gesuchte ist 1.70 Meter groß, übergewichtig, hat graue, kurze Haare. Sie trug vor ihrem Verschwinden eine auffällige silberfarbene Kette mit großen gelben Steinen.

So sieht das Rad der Vermissten aus. 


Bisher hat die Polizei noch keine Spur. Hinweise sind bitte an die Polizeiinspektion Wolfurt zu richten (Tel.: 043-(0)591338-137100). Die Familie der Vermissten erreichen Sie unter der Nummer 043-6769644305.

mag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.