Ausstellung in Bad Driburg

Wunderwelt der Modelleisenbahnen

+

Bad Driburg. Besucher sehen es auf den ersten Blick: Die Modellbundesbahn ist alles andere als eine gewöhnliche Eisenbahn.

„Wir stellen eine fantastische Miniaturwelt vor, die mit existierenden Modelllandschaften kaum vergleichbar ist. Unsere Art Modellbau ist innovativ“, sagt Norbert Sickmann, seines Zeichens Fahrdienstleiter bei der Modellbundesbahn.

Hier ist fast nichts von der Stange. Eben nicht "einfach" ein Haus, ein Baum, ein Bahnhof, sondern genau das echte Haus, der echte Bahnhof und der richtige Baum. Sämtliche Bäume der Anlage sind in Handarbeit gefertigt worden, fast alle Gebäude sind Unikate. Sie wurden extra für die Schau am Rechner (re)konstruiert.

Allein die Sonderanfertigung des 1 qm großen Lokschuppens samt Drehscheibe hat einen Wert von einem neuen VW Golf mit allen Extras. Um diese einzigartige Miniaturwelt zu erschaffen, hat ein zehnköpfiges Profiteam mehr als 35.000 Stunden gearbeitet. Den Profis ist es gelungen, mit der Modellbundesbahn eine spannende Zeitreise ins Weserbergland zu zeigen. Die Besucher reisen zurück in den Sommer 1975.

Weihnachten in der Modellbundesbahn

Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Die Modellbundesbahn ist überhaupt nicht so, wie sich die Frau oder der Mann aus dem Volk das so gemeinhin vorstellt. Haben Sie auch zweimal hingeschaut? Auf Fotos wird von einigen Betrachtern die im Bad Driburger Güterbahnhof ausgestellte Miniaturwelt für echt gehalten! © Markus Tiedtke/Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
In diesem Gebäude ist die Modellbundesbahn zu Hause. Hier gehen Sie auf Zeitreise und erleben das Weserbergland im Sommer 1975. Die Fachpresse urteilt über die immer Sonntags (und am zweiten Weihnachtstag) geöffnete Dauerausstellung: "Gehört nach wie vor zum Besten, was öffentlich zu sehen ist" (Eisenbahn Kurier). Dem Eisenbahn Journal genügt ein Wort "Kunst". © Markus Tiedtke/Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
 © Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Wussten Sie, dass diese Bäume aus Draht, Leim, Sand, Farben und viel modellbauerischem Geschick bestehen? Alleine 1.500 solcher Handarbeitsmodelle verschlangen 5.000 Stunden. Insgesamt haben 10 Modellbauprofis 35.000 Stunden für die Anlage gebraucht. © Markus Tiedtke/Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Extrawurst für unseren Fotografen. Diese Dampflokparade im nachgebauten Bw Ottbergen hat die Modellbundesbahn für die HNA inszeniert. © Andreas Stirl/Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Alle 20 Minuten wird es Nacht. Dann entdecken Sie in der Modellbundesbahn Szenen, die sich tagsüber Ihren Blicken entziehen. © Markus Tiedtke/Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Mit ein wenig Glück entdecken Sie dann auch den Weihnachtszug. © Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Dieses Foto ist tatsächlich vom Original. Es zeigt das östliche Ottberger Stellwerk. Klicken Sie bitte weiter, denn jetzt kommt das… © Bernard Huguenin
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
… Modell. Hier stimmt jeder Ziegelstein! Jahrelang wurde recherchiert, um die Bahnanlagen Ottbergens und Bad Driburgs aus dem Sommers 1975 historisch korrekt wiedergeben zu können. Mehr als 100 Gebäude mussten zunächst im Rechner wieder entstehen, um sie dann ins Modell umsetzen zu können. © Markus Tiedtke
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
1975 noch als Übernachtungs- und Kantinengebäude genutzt, ist heute ein Ottberger Heimat- und Eisenbahnmuseum hier untergebracht. Das Modell ist aus dem Werkstoff Polystorol gefräst. Rasierpinsel, Pressluft, ein Staubsauger und natürlich die hauptberuflich tätigen Modellbundesbahner halten es sauber. © Markus Tiedtke
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Es war die deutsche Güterzugdampflokomotive! Die Baureihe 44. Eisenbahner schwärmen noch heute: „die ließ nichts stehen!“ Und diese Lok war damals in Ottbergen beheimatet. Hunderte Fans pilgerten Mitte der 1970er in das kleine Eisenbahnerdorf, doch dann war… © Bernard Huguenin
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Am 29. Mai 1976 Schluss. Von heute auf morgen stellte die Bahndirektion Hannover die schweren Maschinen ab. Nicht alle Loks passten in den 15ständigen Ringlokschuppen, deshalb sehen Sie einen mit Dampflokomotiven nahezu überfüllten Bahnhof Ottbergen. 87fach verkleinert bleibt die Zeit der Dampflok im historischen Güterbahnhof Bad Driburg lebendig. Seit ihrer Eröffnung vor 7 Jahren haben mehr als 120.000 Gäste die Dauerausstellung besucht. © Modellbundesbahn
Weihnachten in der Modellbundesbahn Bad Driburg
Die Modellbundesbahn ist nicht nur Eisenbahn. Detailverliebte Landschaften, lustige Szenen und viele Knopfdruckaktionen sorgen beim Publikum für Spannung, Erheiterung, manchmal Verwunderung: So setzen Sie auf Knopfdruck diesen Mähdrescher in Brand und lösen einen Feuerwehreinsatz aus, ebenso können Sie eine Frau retten, einen Baum fällen, Brot backen und noch vieles mehr. Weitere Infos www.modellbundesbahn.de © Stephan Rieche

In Bad Driburg öffnen sich ganzjährig jeden Sonntag die Tore.

Modellbundesbahn, im historischen Güterbahnhof 
Brakeler Straße 4
33014 Bad Driburg
Tel. 05253/934084
E-Mail: kontakt@modellbundesbahn.de, Internet: www.modellbundesbahn.de
geöffnet ganzjährig So von 11 bis 18 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.