Übergang in V-Form schneiden

Den Wunsch nach langen Haaren verwirklichen

+
Ein guter Schnitt kann den Übergang von kurzem zu langem Haar möglichst unauffällig gestalten. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Wie kommt man am besten von einer Kurzhaarfrisur zu einer Langhaarfrisur? Ein Experte erklärt, welches die richtige Übergangsfrisur ist und wie sie gelingt.

Worms (dpa/tmn) - Pro Monat wachsen die Haare durchschnittlich nur etwa 0,5 bis 1,5 Zentimeter. Wer sich statt einer Kurzhaarfrisur eine lange Mähne wünscht, sollte für den langwierigen Übergang einen Schnitt in V-Form wählen, rät Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

"Dabei bilden die Spitzen der Haare auf dem Rücken ein V." Die anfangs noch kurzen Seitenpartien gehen so harmonisch in die bereits längeren Haare am Hinterkopf über, sie müssen also nicht ständig angepasst werden. "Das zaubert einen schönen, unkomplizierten und fransigen Übergang."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.