Großeinsatz in NRW

Wurde 26-Jähriger angeschossen? Polizei beschäftigt mysteriöser Fall

+
In Ibbenbüren ist möglicherweise ein Mann angeschossen worden. (Symbolbild)

In NRW hat sich am Donnerstag ein merkwürdiger Fall ereignet. Ein 26-Jähriger bemerkte plötzlich eine Schussverletzung am Bein. 

Gegen 8.10 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein: Der bislang noch anonyme Anrufer gab an, dass eine Person (26) wohl angeschossen worden sei. Dieser hatte zuvor eine mögliche Schusswunde an seinem Bein bemerkt.

Der 26-Jährige war am Donnerstagmorgen zu Fuß unterwegs, als er plötzlich Schmerzen im Bein feststellte. Wieso es wenig später zu einem Großeinsatz sowie einer Festnahme kam, lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.