Strände und Dünen weg

"Xaver" knabbert ostfriesische Inseln an

+
Orkantief "Xaver" hat Millionenschäden angerichtet.

Norden/Juist - Orkan „Xaver“ hat an Stränden und Dünen der ostfriesischen Inseln große Schäden angerichtet. Helgoland, Juist und Sylt beklagen massive Schäden.

Orkantief „Xaver“ hat die der Insel Helgoland vorgelagerte Düne stark beschädigt. Eine erste Bilanz sei „erschütternd“, teilte Helgolands Tourismusdirektor Klaus Furtmeier am Montag mit. Es sei von einem Verlust von etwa 50.000 Kubikmetern Sand auszugehen. Helgoland selbst nahm keinen gravierenden Schaden.

Auf Sylt war nach Angaben des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) unter anderem der Ort Hörnum an der Südspitze der Insel betroffen, wo es an einer Randdüne auf einer Länge von gut einem Kilometer bis zu 20 Meter Verlust gab.

Auf Juist seien an den Stränden im Mittel 25 Meter Dünen verloren gegangen, sagte die Sprecherin des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Herma Heyken. Eine genaue Bilanz sei erst nach einer Laservermessung aus der Luft in den kommenden Tagen möglich. Alleine auf den Inseln müssen rund 500 Kubikmeter Treibgut von den Deichen geräumt werden. Das sei nötig, weil sonst das Gras absterbe. Die frische Sandaufspülung auf Langeoog und ein neues Deckwerk auf Baltrum haben nach Heykens Angaben der Sturmflut standgehalten.

So wütet Orkantief "Xaver"

Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Noch immer könnte das Wetter in Deutschland nicht unterscheidlicher sein: Überschwemmungen und Sonnenschein an der Nordseeküste - Schneetreiben in Berlin. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Trotz Entwarnung der Meteorologen für Deutschland spielt das Wetter noch verrückt: Klarer Himmel im Norden, Schneestürme im Osten. Allerorts laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © AFP
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © ZB
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © AFP
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © AFP
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © AFP
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
Orkantief Xaver
Am Morgen danach beginnen die Aufräumarbeiten. Überflutete Straßen im Norden, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer - das ist die Bilanz der Sturm-Nacht. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver. Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
Orkantief Xaver
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Der Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wütete Orkantief "Xaver". Der Sturm hält am Freitag an und bringt klirrende Kälte mit. Flug- und Bahnverkehr sind durch den schweren Sturm weiterhin stark eingschränkt. © dpa

In Mecklenburg-Vorpommern richtete das Sturmtief am Wochenende einen Millionenschaden an. Allein an der Küste, insbesondere im Landkreis Rostock, seien rund 400.000 Kubikmeter Boden durch den Wind abgetragen und umverteilt worden, sagte Umweltminister Till Backhaus (SPD) am Montag. Der Schaden belaufe sich dadurch auf rund vier Millionen Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.