Neustart für Zeitschrift

„Yps“ erscheint künftig vierteljährlich

+
Die Zeitschrift „Yps“ erscheint nach ihrem Neustart künftig vierteljährlich.

Berlin - Erfolgreiches Comeback: Als die Zeitschrift "Yps" im Oktober wieder in den Regalen zu finden war, dauerte es nicht lange, bis alle Exemplare verkauft waren. Nun erscheint die Zeitschrift vierteljährlich. 

Die Zeitschrift „Yps“ erscheint nach ihrem Neustart künftig vierteljährlich. Die Kinderzeitschrift war jahrelang vom Markt verschwunden und im Oktober als Magazin für erwachsene Männer zurückgekehrt - mit Urzeitkrebsen als Beilage.

Die Druckauflage von 120.000 Exemplaren sei innerhalb weniger Tage nahezu ausverkauft gewesen, teilte der Egmont Ehapa Verlag am Montag in Berlin mit. Das nächste Heft kommt am 14. März 2013, weitere Ausgaben folgen im Juni, August und November. „Yps“ kostet 5,90 Euro.

Yps ist zurück: Das Kult-Magazin früher und heute

Yps ist zurück: Das Kult-Magazin früher und heute

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.