"Dragon Con"

Zehntausende Fans feiern Fantasy-Festival

+
Auch bei diesen Fantasy-Wesen auf der " Dragon Con" ist ein Selfie Pflicht.

Atlanta - Science-Fiction, Comics und schrille Kostüme: Zehntausende Menschen sind in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia zum alljährlichen „Dragon Con“-Festival zusammengekommen.

Der britische Schauspieler Sir Patrick Stewart alias Captain Jean-Luc Picard schaute bei der "Dragon Con" vorbei.

Das viertägige Festival, bei dem es unter anderem Paraden und Diskussionsrunden gibt, zieht vor allem Fans von Comicbüchern und Science-Fiction-Serien an. Auch einige Stars hatten sich angekündigt, darunter Patrick Stewart, der als Captain Jean-Luc Picard in der Serie „Raumschiff Enterprise“ bekannt geworden war.

Die abgeSPACEtesten Kostüme der "Dragon Con"

Die abgeSPACEtesten Kostüme der "Dragon Con"

Für den Samstag stand das Highlight des Festivals, eine große Parade durch die Innenstadt von Atlanta an. Die „Dragon Con“ findet in diesem Jahr bereits zum 28. Mal statt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.