Zeit für die Schere: Wenn die lange Mähne Lücken zeigt

+
Die Haare abzustufen, bringt mehr Volumen. Foto: Oliver Stratmann

Tragen Männer lange Mähne, dann häufig mit entsprechendem Stolz. Doch was tun, wenn die Natur zuschlägt und sich eine erste kahle Stelle zeigt?

Reutlingen (dpa/tmn) - Wird die Haarpracht bei Männern dünner, muss die Schere ran. Denn ist der Haarausfall noch begrenzt, kann man beim Schneiden tricksen, beruhigt Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks.

Bei leichtem Haarausfall "macht es schon Sinn abzustufen", sagt Roberto Laraia. Das hilft auch für das Volumen, das durch die fehlenden Haare natürlich beeinträchtigt wird. Hierfür gibt es spezielle Volumenprodukte.

Und ausprobieren können Männer auch Produkte, die das Haarwachstum anregen sollen. Zu viel Hoffnung sollten Betroffene aber nicht darauf setzen: Bei manchen schlägt es an, bei anderen nicht. Das müsse man ausprobieren, sagt Laraia. Wird die kahle Fläche oben dann zu groß, geht es mit der langen Mähne einfach nicht mehr - in diesem Fall sieht ein kürzerer Schnitt schicker aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.