Igitt! Zerlegter Affe im Koffer

+
Die beschlagnahmten Körperteile eines Affen.

Berlin - Kein besonders appetitlicher Anblick bot sich den Zollbeamten am Flughafen Berlin-Tegel, als sie das Gepäck eines Reisenden aus Afrika öffneten. Warum der Mann den toten Affenkörper mit sich führte:

Zöllner auf dem Flughafen Berlin-Tegel haben im Koffer eines Reisenden Körperteile eines Affen entdeckt. Die Beamten hätten vier Pfoten und einen Affenkopf identifizieren können, teilte das Hauptzollamt Potsdam am Dienstag mit. Der 41-jährige Afrikaner habe angegeben, die Teile zur privaten Verwendung, wahrscheinlich zum eigenen Verzehr, mitgebracht zu haben.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die Zollbeamten beschlagnahmten die Überreste des Husarenaffens. Der Kadaver hatte bereits angefangen zu verwesen. Dem Reisenden droht nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Er war am vergangenen Donnerstag aus dem Kongo nach Berlin gereist.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.