Automobilbranche

ZF Friedrichshafen sucht trotz Halbleiterkrise Entwickler

ZF Friedrichshafen AG
+
ZF Friedrichshafen manövriert sich gekonnt durch die Krise (Symbolbild).

Die Halbleiterkrise trifft auch Autozulieferer wie das Unternehmen ZF Friedrichshafen. Der Konzern hat einen eigenen Weg gefunden, mit Lieferengpässen und der Pandemie umzugehen.

Friedrichshafen - Wer aktuell einen Neuwagen kaufen möchte, muss sich unter Umständen auf lange Wartezeiten einstellen. Grund dafür ist die Halbleiterkrise, welche der Automobilindustrie stark zu schaffen macht. Nicht nur Konzerne wie die Daimler AG und die Porsche AG trifft die Krise, auch Zulieferer wie etwa ZF Friedrichshafen mussten in der Pandemie umdenken.

BW24* weiß, wie ZF Friedrichshafen die Krise meistert.

Denn wie ZF Friedrichshafen berichtet, hatte die Pandemie nicht nur negative Auswirkungen auf den Betrieb. Das Unternehmen ist sogar aktiv auf der Suche nach weiterem Personal. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.