Kurioser Fund

9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden

+
Der riesige Hummer

Die Flugsicherheit in den USA findet immer mal wieder kuriose Dinge im Gepäck von Reisenden. Diesmal war es allerdings ein riesiger, lebender Hummer!

Boston - Ein riesiger lebender Hummer ist Sicherheitsbeamten am Flughafen der US-Stadt Boston ins Netz gegangen. Der Sprecher der zuständigen Bundesbehörde, Michael McCarthy, veröffentlichte am Montag (Ortszeit) ein Foto vom besonderen Fund im Gepäck eines Reisenden. „Unsere Beamten sind darin geschult, alle möglichen Gegenstände zu überprüfen - auch mehr als neun Kilo schwere Hummer“, schrieb McCarthy zum Bild. Verboten ist die Mitnahme der Meerestiere nicht - allerdings müssen besondere Regeln beachtet werden.

Überrascht habe daher auch nur die Größe des Tieres, nicht der Fund an sich: „Das dürfte der größte Hummer sein, den wir je kontrolliert haben“, sagte McCarthy der Zeitung „The Boston Globe“. Der Transport solcher Tiere sei in Neuengland ziemlich normal. Auf der Website der Flugsicherheitsbehörde findet sich ein entsprechender Hinweis: „Ein lebender Hummer darf mit in die Sicherheitskontrolle gebracht und muss in einem durchsichtigen, auslaufsicheren Kunststoffcontainer transportiert werden.“ Im konkreten Fall war das Tier in einer Kühlbox verstaut. Der am Sonntag in Boston entdeckte Hummer habe den Sicherheitscheck überstanden, sagte McCarthy dem Sender NPR. Das Tier durfte die Reise mit seinem Besitzer fortsetzen.

dpa

Erst kürzlich machte ein anderer Hummer Schlagzeilen. Nur einen Tag nach dem weltweiten „National Lobster Day“ wurde einem glücklichen Tier aus Hempstead, New York, das sichere Schicksal als Festschmaus erspart.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.