Rauschgift für 250.000 Euro: Zoll schnappt Drogenkuriere

+
Das Handout-Foto zeigt vom Zoll in einem Fahrzeug sichergestellte Drogen in einer Werkstatt in Hamm.

Oelde - Zollbeamte haben auf der Autobahn 2 (A2) bei Oelde im Münsterland Drogenkuriere aus dem Verkehr gezogen.

Im Auto der 35 und 38 Jahre alten Männer fanden sie Drogen im Wert von 250.000 Euro, wie Sprecher Uwe Jungesblut am Donnerstag sagte. Aus einem Hohlraum unter dem Rücksitz und der Verkleidung der Heckklappe kamen 20 Kilo Haschisch, 9 Kilo Marihuana und 66 Gramm Crystal Speed zum Vorschein. Crystal Speed sei eine Droge mit sehr hohem Suchtpotenzial - bereits ab fünf Gramm müssten Schmuggler mit einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und mehr rechnen, erläuterte Jungesblut. Der Zoll machte den Fund bereits am Montag. Das Amtsgericht Beckum erließ mittlerweile Haftbefehl gegen die Männer, sie warten nun auf ihren Prozess.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.