Skurrile Verkleidungen

"Zombies" ziehen durch Mexiko-Stadt

+
Mehr als 7000 "Zombies" haben sich am Samstag zu einer großen Parade in Mexiko-Stadt versammelt. Mit weiß geschminkten Gesichtern und übersät mit blutroten Flecken zogen die Teilnehmer durch die Straßen der mexikanischen Hauptstadt.

Mexiko-Stadt - Mehr als 7000 "Zombies" haben sich am Samstag zu einer großen Parade in Mexiko-Stadt versammelt. Mit weiß geschminkten Gesichtern und übersät mit blutroten Flecken zogen die Teilnehmer durch die Straßen der mexikanischen Hauptstadt.

Der "Marsch der Zombies", eine Mischung aus Party und Gruselkabinett, wurde zum siebten Mal veranstaltet. Er greift den Totenkult der mexikanischen Ureinwohner auf, um für Toleranz zu werben.

In Mexiko ist der "Tag der Toten" Anfang November einer der wichtigsten Feiertage. Die Menschen ziehen dann mit Essen zu den Gräbern ihrer Angehörigen und feiern dort. Viele Menschen tragen dabei Kleidung mit Skelettaufdrucken und Zombie-Kostümen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.