Eingeschläfert

Trauriges Ende für Tiger "Iban"

+
Tiger Iban wurde 14 Jahre alt.

Frankfurt am Main - Der Frankfurter Zoo hat seinen schwer kranken Tiger "Iban" eingeschläfert. Diese traurige Nachricht gab der Zoo am Freitag bekannt.

„Leider mussten wir diese sehr traurige und schwierige Entscheidung treffen, um "Iban" eine längere Leidenszeit zu ersparen“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch. Eine Untersuchung habe ergeben, dass die Leber des 14 Jahre alten Tigers extrem vergrößert und verhärtet war. Woran das Tier genau litt, soll nun untersucht werden.

„Iban“ war erst seit wenigen Wochen wieder mit seiner Partnerin „Malea“ zusammen im Gehege, nachdem ihre gemeinsame Tochter in den Augsburger Zoo gebracht worden war. Der Zoo werde sich nun um einen Nachfolger bemühen, um wieder Nachwuchs bei den Sumatra-Tigern zu bekommen, sagte Niekisch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.