Zoo-Liebling “Chook“ gestorben

+
Chook konnte auch Kettensägen imitieren

Sydney - Der Zoo von Adelaide hat seinen gefiederten Publikumsliebling verloren: "Chook" konnte Baustellengeräusche imitieren wie kein anderer.

“Chook“, ein Leierschwanz, der Besucher mit einem Riesenrepertoire an Vogelstimmen und anderen Geräuschen faszinierte, ist am Donnerstag mit 32 Jahren gestorben, teilte der Zoo mit. Altersschwäche war der Grund.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die grau-braunen Leierschwänze mit ihren bis zu 50 Zentimeter langen Schwanzfedern haben von Natur aus die Gabe, andere Vögel täuschend echt imitieren zu können. “Chook“ hat diese Fähigkeit weiter ausgebaut und seine Fans mit Geräuschen von Baustellen, Kettensägen und tropfendem Wasser beeindruckt. Er konnte sich auch wie ein Lastwagen im Rückwärtsgang anhören. Der Vogel lebte seit 20 Jahren in dem Zoo.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.