Schock-Video: Zoo-Löwe will Kind fressen

+
Kya will nicht nur spielen: Ein ebenso lustiges wie ängstigendes Video beschäftigt zurzeit die USA. Es zeigt eine Löwin, die versucht, ein kleines Kind zu fressen - aber an einer dicken Glasscheibe scheitert. (Symbolbild)

New York - Kya will nicht nur spielen: Ein ebenso lustiges wie ängstigendes Video beschäftigt zurzeit die USA. Es zeigt eine Löwin, die versucht, ein kleines Kind zu fressen - aber an einer dicken Glasscheibe scheitert.

Das Video wurde bereits millionenfach angeguckt und immer wieder in Nachrichtensendungen wiederholt.

Es zeigt den kleinen Jack, der arglos im Zoo von Portland (Oregon) am Löwengehege spielt. Unbemerkt von dem Einjährigen nähert sich von hinten Löwin Kya und greift das Kind an. Das Tier schnappt und greift nach dem Kleinen und reißt immer wieder das Maul auf, um den Kopf des Jungen zu schnappen. Sie scheitert aber an der dicken Glasscheibe, während Jack ahnungslos in die Kamera der Eltern schaut.

Jack trägt in dem Video einen Kapuzenpullover mit schwarzen und weißen Streifen. “Wir haben nicht einmal gemerkt, dass er wie ein leckeres Zebra-Baby aussieht. Die Tiere schon“, sagte seine Mutter dem Lokalsender KGW.

Zoo-Direktor Kim Smith zeigte sich vom Verhalten der Löwen nicht überrascht: “Sie hat ganz normales Raubtierverhalten gezeigt.“ Jacks Mutter beteuerte, sie sei nicht ängstlich gewesen: “Jack hatte ja auch keine Angst. Für uns war das einfach nur wahnsinnig witzig.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.