Die Lewinsky-Affäre in Bildern

1 von 9
Ein Bild, das später große Bedeutung erlangte: Monica Lewinsky umarmt Präsident Clinton 1996 bei einer Party im Weißen Haus.
2 von 9
Monica Lewinsky verlässt ihr Elternhaus in Brentwood, L.A., im Mai 1998. Sie muss Proben ihrer Handschrift, ihrer Stimme und ihre Fingerabdrücke abgeben.
3 von 9
Bill Clinton schwört bei seiner Videoaussage zur Lewinsky-Affäre vor der Grand Jury. Er war der erste Präsident in der Geschichte der USA, der vor einer Grand Jury aussagen musste.
4 von 9
In einer Rede an die Nation gesteht Clinton die Affäre mit seiner ehemaligen Praktikantin - Wochen, nachdem er vor der Grand Jury alles zugegeben hat.  
5 von 9
Monica Lewinsky und ihre Stiefmutter Barbara beim Verlassen eines Restaurants in Santa Monica im Februar 1998.
6 von 9
First Lady Hillary Clinton beobachtet ihren Mann, als er sich bei denen bedankt, die ihn im Amt hielten. Hillary blieb trotz der Affäre bei ihm - und sagte später: "Die schwierigsten Entscheidungen meines Lebens waren, mit Bill verheiratet zu bleiben - und für den Senat von New York zu kandidieren."
7 von 9
Monica Lewinsky wird von Journalisten umringt, als sie drei Tage nach dem Geständnis von Bill Clinton nochmals vor der Grand Jury aussagen soll.
8 von 9
1999 erscheint die deutsche Ausgabe von Lewinskys Buch "Die wahre Geschichte". In Hamburg drängen sich Fans und Journalisten.
9 von 9
Auch Künstler reagierten auf die Affäre im Weißen Haus - und schufen Clinton und Lewinsky sogar als Krippenfiguren.

Washington - Die Lewinsky-Affäre kostete Bill Clinton 1998 fast sein Präsidentenamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Am Dienstag ist es in Italien zu einer Katastrophe gekommen. In Genua stürzte eine vierspurige Autobahnbrücke ein. Es …
Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Massive Unwetterfront bremst Flugzeuge, Bahn und Autos aus
Nach der Hitze kommt der Knall: Gewitter und Sturmböen behindern den Verkehr auf Deutschlands Straßen und Schienen …
Massive Unwetterfront bremst Flugzeuge, Bahn und Autos aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.