US-Behörde: Impfung gegen Schweinegrippe ab Herbst

+
Ab Oktober soll es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe geben - hofft die US-Seuchenschutzbehörde.

New York/Atlanta - Ab Oktober soll es einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe geben: Laut US-Seuchenbehörde CDC sind mehrere Pharmaunternehmen damit beschäftigt.

Die zuständige Direktorin, Anne Schuchat, teilte in Atlanta mit, dass bereits mehrere Pharmaunternehmen in den USA an experimentellen Vakzinen gegen das neuartige H1N1-Virus arbeiten. Damit könnten klinische Versuche während des Sommers zeigen, welcher Impfstoff sich am besten zur Vorbeugung eignet.

Die Seuchenbehörde hatte einen Prototyp des Schweinegrippe- Erregers entwickelt, in ihren Labors gezüchtet und diese Woche an mehrere amerikanische Vakzinhersteller verschickt. Genetische Studien lassen erkennen, dass sich die Viren in Nord- und Südamerika, Europa und Asien kaum von einander unterscheiden. Damit dürfte ein einziger Impfstoff weltweit wirksam sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.