1. Startseite
  2. Welt

„Schlechteste Folge“: ZDF-Zuschauer entsetzt über neue „Traumschiff“-Ausgabe 

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Mit dem Traumschiff geht es auf die Malediven. Doch die ZDF-Zuschauer sind von der Weihnachtsfolge alles andere als begeistert. Da kann auch Florian Silbereisen nichts mehr retten.

Malediven - Am zweiten Weihnachtstag stach das Traumschiff wieder in See und entführte die ZDF-Zuschauer auf die Malediven. Weihnachten bei strahlendem Sonnenschein am weißen Strand - und das mit hochkarätiger Starbesetzung, was könnte es schöneres geben? So einiges, finden zumindest einige Traumschiff-Fans, wie tz.de berichtet.

Familiendramen auf dem ZDF-Traumschiff

Traumschiff-Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) hat wieder alle Hände voll zu tun. Es ist schließlich Weihnachten und da liegen bekanntlich bei vielen die Nerven blank. So auch auf dem Traumschiff: eine Patchworkfamilie hat mit ungebetem Besuch zu kämpfen, der mitgebrachte meterhohe Tannenbaum will nicht so recht aufs Traumschiff passen, ein 12-Jähriger verliebt sich in seine ältere Stiefschwester. Die will das Klima retten, geht dabei von Bord und muss gerettet werden.

Traumschiff: Florian Silbereisen, Luke Mockridge, Wayne Carpendale
Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) hat auf dem Traumschiff wieder alle Hände voll zu tun © ZDF/ Dirk Bartling.

Hinzu kommen Erektions- und Eheprobleme soweit das Auge reicht, Hochschwangere, die auf einer einsamen Insel gebären müssen (ein Glück erweist sich Max Parger nicht nur als kompetenter Kapitän, sondern auch als gewiefter Geburtshelfer). Und zu allem Überfluss muss er auch noch den Streit zwischen zwei Brüdern, gespielt von Wayne Carpendale und Luke Mockridge kitten. Wegen Letzterem wurde diese Traumschiff-Folge nicht wie eigentlich geplant, bereits 2021 gezeigt.

ZDF-Zuschauer zerreißen neue Traumschiff-Folge

Am Ende sind natürlich alle Probleme gelöst, nicht zuletzt dank der aufopferungsvollen Hingabe des Kapitäns, als auch der tatkräftigen Unterstützung von Star-Geiger David Garrett. Der durfte, eigentlich dazu verdammt, durch den Bingo-Abend auf dem Traumschiff zu führen, schlussendlich doch zur Geige greifen und die zuvor zerstrittenen Familien aufeinander zufideln.

Staffel um Staffel: Diese deutschen TV-Serien laufen schon ewig

„In Aller Freundschaft“ (ARD): Seit 1998

„Alam für Cobra 11“ (RTL): Seit 1996

„Wilsberg“ (ZDF): Seit 1995

„Unter Uns“ (RTL): Seit 1994

„Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ (RTL): Seit 1992

„Großstadtrevier“ (ARD): Seit 1986

„Ein Fall für Zwei“ (ZDF): Seit 1981

„Der Alte“ (ZDF): Seit 1977

Im Netz kommt die neue Traumschiff-Folge jedoch gar nicht gut an. Besonders bei Twitter wird wieder einmal ordentlich gegen die Show gewettert. „Wie kriegen die Einheimischen eigentlich ihre Kinder, wenn gerade keine Deutschen vorbeikommen?“, fragt sich ein Zuschauer. „Traumschiff - wo jede Ehe gerettet und keine geschieden wird“, macht sich ein anderer lustig. „Wer auch immer diese absolut vorhersehbare ‚Kind wird an Weihnachten geboren‘-Story da geschrieben hat, sollte nie wieder fürs Fernsehen arbeiten dürfen“, echauffiert sich der Dritte.

Ob „90 Minuten Dauer-Rolligkeit sind ja nicht zum Aushalten“, „mit acht herumschwimmenden Plastikflaschen die Verschmutzung der Weltmeere thematisieren und dann auf dem Kreuzfahrtschiff wieder nach Deutschland brettern“ oder „verwirrende Dialoge, merkwürdige Gastauftritte, rätselhafte Handlungen“ und „schlechteste Folge ever“ - die neueste Traumschiff-Folge wurde im Netz stark kritisiert.

In der letzten Folge ging es fürs Traumschiff ins kalte Lappland. In der Sauna konnte sich Kapitän Max Parger schließlich etwas aufwärmen. Kapitän Max Parger nur im Handtuch bekleidet - ein wahres Highlight für viele Traumschiff-Fans. Von Florian Silbereisens Helene-Fischer-Tattoo fehlte jedoch jede Spur. Verwendete Quellen: ZDF („Das Traumschiff“, Folge vom 26. Dezember 2022); Twitter; tvdigital.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion