Trotz Notbremsung

Zug stößt mit Traktor zusammen - Acht Verletzte

+
Für die Bergungsarbeiten musste die Feuerwehr die Strecke für die gesamte Nacht absperren.

Könnern - Mit zwei Anhängern und schwerem Gepäck ist ein Traktor in Sachsen-Anhalt an einem Bahnübergang hängen geblieben. Dann raste der Zug heran.

Ein Regionalexpress ist auf einem Bahnübergang in Sachsen-Anhalt in einen liegengebliebenen Traktor gefahren. Acht Menschen wurden bei dem Unfall am Sonntagabend bei Könnern verletzt, wie die Bundespolizei am Montag in Magdeburg mitteilte. Der Traktor hatte vermutlich einen technischen Defekt.

Der Lokführer leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Er wurde schwer verletzt. Sieben Menschen verletzten sich leicht. Insgesamt waren 58 Reisende in dem Regionalexpress. Der Fahrer des Traktors konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Polizei ermittelt gegen den Traktorfahrer wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen mehrfacher fahrlässiger Körperverletzung.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.