Unbeschrankter Bahnübergang

Zug überfährt 16-jähriges Mädchen - tot

+
In Hessen hat es an einem unbeschrankten Bahnübergang einen tödlichen Unfall gegeben (Symbolfoto). 

Der Zug rollt heran, der Lokführer gibt Warnsignale - doch das 16-jährige Mädchen scheint an dem unbeschrankten Bahnübergang die Hupe nicht zu hören.

Babenhausen/Darmstadt  - Kopfhörer auf den Ohren könnten den tödlichen Unfall einer 16-Jährige auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Südhessen mitverursacht haben: Ein Zug erfasste das Mädchen in Babenhausen, als es mit einem Fahrrad die Gleise überqueren wollte.

Der Lokführer gab den Angaben zufolge noch akustische Warnsignale. Auch eine sofortige Bremsung verhinderte den Unfall nicht mehr. Bei dem Vorfall am Mittwochabend erfasste der Personenzug die 16-Jährige und verletzte sie so schwer, dass sie wenig später starb.

Vieles deute darauf hin, dass das Mädchen Kopfhörer aufgehabt habe, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Ein Gutachter solle nun klären, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. Der Zugführer erlitt einen Schock. Die 20 Fahrgäste im Zug blieben unverletzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.