Zugwaggons explodieren: US-Kleinstadt evakuiert

+
Mehrere Waggons des mit Ethanol beladenen Zuges explodierten

Washington - Nach der Explosion mehrerer Zugwaggons sind 800 Bewohner der Kleinstadt Tiskilwa im US-Bundesstaat Illinois in Sicherheit gebracht worden.

Ein mit Ethanol beladener Zug ist im US-Bundesstaat Illinois entgleist, mehrere Waggons explodierten dabei. 800 Bewohner des Ortes Tiskilwa mussten in Sicherheit gebracht werden. Der mit dem hochentzündlichen Stoff beladene Zug war in der Nacht zu Freitag (Ortszeit) entgleist, mindestens sieben Wagen gingen in einem Feuerball auf, berichtete die Zeitung “Chicago Tribune“ online. Verletzte gab es in dem Ort südwestlich von Chicago demnach zunächst nicht.

Anwohner berichteten über laute Explosionen. “Jedes Mal, wenn einer der Wagen in Flammen aufgeht, klingt es, als ginge eine Bombe hoch“, sagte ein Restaurantbesitzer. Nach Behördenangaben waren die Flammen am Vormittag unter Kontrolle, aber nicht vollständig gelöscht. 26 der 131 Zugwaggons waren entgleist. Mindestens sieben davon enthielten Ethanol, sagte ein Bahnverantwortlicher der “Chicago Tribune“.

Warum der Zug von der Strecke abkam, war zunächst unklar. Auch mehrere Stunden nach dem Unfall konnten die Einsatzkräfte nicht nahe genug an die Unfallstelle heran. Die Bewohner von Tiskilwa wurden in einer Schule untergebracht, hieß es.

Wegen der gefährlichen Ladung konnten Feuerwehrleute nur mit Löschschaum gegen die Flammen vorgehen und nicht mit Wasser, berichtete ein Mitarbeiter der örtlichen Notrufzentrale der Online-Zeitung “Chicago Sun Times“. Ein Lok müsse zunächst einige Waggons wegschaffen, um den Feuerwehrleuten den Weg zu bahnen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.