Hannover

Zwei Bewohnerinnen sterben bei Feuer in Altenheim

+
Zwei Bewohner sind bei einem Feuer in einem Altenheim in Hannover gestorben.

Hannover - Feuerdrama: Zwei Bewohnerinnen eines Altenheims in Hannover sind ihren schweren Rauchverletzungen nach einem Brand in dem Haus am Samstag erlegen.

Eine 72-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Vier weitere Menschen, darunter zwei Pfleger, kamen nach Polizeiangaben mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Sieben Menschen wurden der Feuerwehr zufolge aus der Gefahrenzone über das Treppenhaus ins Freie gerettet.

Am Vormittag waren dichte Rauchschwaden aus dem fünften und letzten Stockwerk des Hauses in der Innenstadt gedrungen. Das Feuer war im Flur ausgebrochen, wo ein Wäschewagen und Sitzmöbel standen. Eine Brandmeldeanlage schlug Alarm. Die herbeigeeilte Feuerwehr musste zunächst das Treppenhaus belüften.

Eine schwer verletzte Frau im Alter von 95 Jahren starb noch am Brandort - ein Notarzt hatte vergeblich versucht, sie wiederzubeleben. Eine 94-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Während des Einsatzes verharrten weitere 52 Bewohner unverletzt auf den Balkonen der nicht betroffenen Geschosse. Helfer und das Pflegepersonal kümmerten sich um sie.

Zu dem Großeinsatz waren rund 100 Rettungskräfte ausgerückt. Die genaue Brandursache und die Schadenshöhe standen zunächst nicht fest.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.