Verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Zwei Tipper knacken zweitgrößten US-Jackpot

Atlanta - Zwei Teilnehmer einer US-Lotterie haben den zweitgrößten Jackpot der US-Lottogeschichte geknackt. Sie können sich kurz vor Weihnachten über einen Riesenbatzen Geld freuen.

Die Glücklichen teilen sich 636 Millionen Dollar (fast 463 Millionen Euro). Nur wer genau die Glücklichen sind, war zunächst nicht bekannt. Medien titelten deshalb schon: „Haben Sie gewonnen?“ Bekannt ist nach Angaben der Lotteriegesellschaft Mega Millions lediglich, dass ein Glückslos in Atlanta und ein weiteres im kalifornischen San José gekauft wurde. Zwanzig weitere Loskäufer hätten zudem jeweils eine Million Dollar gewonnen, da ihnen die richtige Ziffer beim Megaball gefehlt habe.

Ein größerer Jackpot war in der Lotterie bislang nur im März 2012 geknackt worden. Damals teilten sich drei Spieler aus den Bundesstaaten Illinois, Kansas und Maryland 656 Millionen Dollar, also fast eine halbe Milliarde Euro. Bei der Lotterie kann der Gewinn entweder in einer Summe oder aber in Raten über 29 Jahre hinweg ausgezahlt werden.

dpa/afp

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.