Kleinflugzeug stürzt ab -zwei Bayern tot

Wien - Beim Absturz eines deutschen Kleinflugzeugs sind am Samstag in Österreich die beiden Insassen, eine Frau und ein Mann, ums Leben gekommen.

Die Maschine war am Samstag von Budapest nach Straubing in Bayern unterwegs, als sie westlich von Wien im dichten Nebel von den Radarschirmen der Flugsicherung verschwand, wie Rettungskräfte berichteten. Bei den Toten handle es sich nach ersten Erkenntnissen um ein bayerisches Ehepaar im Alter von rund 40 Jahren, hieß es aus Kreisen der Einsatzkräfte.

Der Pilot der zweisitzigen Maschine hatte kurz vor dem Unglück bei der Flugsicherung um Navigationshilfe gebeten und dann einen Notruf abgesetzt, wie Feuerwehrsprecher Franz Resperger der Nachrichtenagentur dpa sagte. Das Flugzeug stürzte bei Maria Laach (Niederösterreich) auf eine Wiese und wurde in ein Waldstück geschleudert.

„Es lagen überall Teile herum. In den Bäumen sind Wrackteile gehangen“, sagte Resperger. Retter waren wenige Minuten nach dem Absturz vor Ort, doch der Pilot und seine Frau waren bereits tot.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.