7.600 Euro Bonus für jeden Porsche-Mitarbeiter

+
Porsche lieferte 2011 so viele Autos aus wie nie zuvor.

Stuttgart - Porsche zahlt seinen Mitarbeitern nach dem besten Absatzjahr aller Zeiten mit jeweils 7.600 Euro einen Rekordbonus - eine "genial-intergalaktische Sonderzahlung", jubelt der Betriebsrat.

Das Unternehmen honoriere damit “die hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft der Belegschaft“, erklärte Sportwagenhersteller Porsche am Mittwoch in Stuttgart. Im Vorjahr hatte Porsche 1.700 Euro Bonus gezahlt, allerdings berechnet wegen einer Bilanzierungsumstellung nur für die Monate August bis Dezember.

2011 erzielte der Sportwagenhersteller mit 118.868 verkauften Fahrzeugen einen neuen Auslieferungsrekord. “Porsche hat ein tolles Jahr hinter sich, und für diese Leistung haben unsere Leute eine genial-intergalaktische Sonderzahlung verdient“, erklärte der Betriebsratsvorsitzende Uwe Hück.

Die Sonderzahlung wird an über 8.500 Mitarbeiter ausgeschüttet, gleich ob Ingenieur oder Küchenhelfer. Auch andere Autohersteller steuern dieses Jahr auf deutlich höhere Bonuszahlungen zu.

Der Stuttgarter Konkurrent Daimler schüttet 4.100 Euro an die deutschen Mitarbeiter mit Tarifvertrag aus, ebenfalls ein Rekordwert. Die Summe liegt rund 1.000 Euro über dem Vorjahr.

Der neue Porsche Boxster

Der neue Porsche Boxster

Die höchsten Prämien der Autoindustrie haben einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ zufolge die Beschäftigten der VW-Tochter Audi zu erwarten. Nach einer Prämie von durchschnittlich 5.000 bis 6.000 Euro im vergangenen Jahr werde der diesjährige Bonus ein “gutes Stück höher ausfallen“, sagte ein Audi-Sprecher der Zeitung.

Bei BMW, wo 2011 im Schnitt knapp 6.000 Euro Prämie pro Mitarbeiter gezahlt wurden, wird es voraussichtlich auch üppiger. BMW will im März die Geschäftszahlen vorlegen. Der Konzern hatte 2011 einen Absatzrekord erzielt.

Die Marke Volkswagen will die Bonus-Höhe am 8. März bekanntgeben. Allein Opel schreibt tiefrote Zahlen und steht laut Ankündigung der US-Mutter General Motors vor weiteren Einschnitten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.