Senior Experten helfen Jugendlichen

Abbruch der Lehre verhindern

Kassel / Göttingen. Der Senior Experten Service (SES), eine Organisation von Fachleuten im Ruhestand, geht auch in Nordhessen und Südniedersachsen mit seinem Projekt für Auszubildende an den Start. „VerA“ soll Jugendlichen helfen, die Gefahr laufen, ihre Lehre abzubrechen. Sie können bis zu einem Jahr kostenlos von einem Senior Experten betreut werden.

Etwa jeder fünfte Auszubildende bringt seine Lehre nicht zu Ende, sagt Nikolaus Schuchhard vom SES-Büro in Kassel, an das 270 Senior Experten in der Region angeschlossen sind. „VerA“ – die Abkürzung steht für Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ – arbeitet mit den Industrie- und Handels- sowie den Handwerkskammern zusammen. Der Senior Experten Service wird von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit getragen. (wll)

† Infos: Ausbildungsberatungen der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern oder beim SES-Büro in Kassel Tel: 0561/766 20 80, Email: ses@ses-buero-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.