Problemen vorbeugen

Abschlussarbeit: Auf Zugänglichkeit der Quellen achten

+
Damit die Abschlussarbeit nicht zur unlösbaren Aufgabe wird, sollten Studierende schon bei der Themenfindung auf einige Dinge achten.

Vor dem Hochschulabschluss kommt die Abschlussarbeit. Für viele Studierende liegt die auf einem - zumindest - holprigen Weg. Doch schon bei der Themenfindung können die angehenden Absolventen Problemen vorbeugen.

Bochum - Wer ein Thema für seine Abschlussarbeit an der Hochschule sucht, sollte auf eine möglichst gute Zugänglichkeit der Quellen achten.

Mancher unterschätzt den Aufwand, sich Quellen selbst zu erschließen - und überschätzt zugleich, was im Rahmen einer Abschlussarbeit möglich ist. Studenten sollten sich bei schwieriger Quellenlage auf jeden Fall beraten lassen, rät die Zeitschrift "Unicum" (Ausgabe 6/2016).

Außerdem verzichten Studenten besser auf Themen, die mit persönlichen Problemen verbunden sind - es bestehe sonst schnell die Gefahr, nicht mehr objektiv zu argumentieren.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.