Abwrackprämie sorgt für bestes deutsches Autojahr

+
Abwrackprämie beschert Industrie bestes deutsches Autojahr seit 1992.

Bad Homburg - Mit 3,807 Millionen neu zugelassener Pkw hat Deutschland 2009 das beste Autojahr seit 1992 erreicht. Das sind 23 Prozent mehr als im Vorjahr.

Wie der Importeursverband VDIK am Dienstag in Bad Homburg weiter mitteilte, bedeutet das einen Anstieg von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Ostdeutschland betrug die Steigerung sogar rund 50 Prozent, wie es hieß. Auslöser des Absatzbooms war die Abwrackprämie der Bundesregierung von insgesamt 5 Milliarden Euro. Sie brachte einen rechnerischen Absatz von 2 Millionen Fahrzeuge. “Viele Menschen, die bislang Gebrauchtwagen gekauft hatten, konnten sich aufgrund der staatlichen Prämie und der Marketingmaßnahmen vieler Hersteller erstmals einen Neuwagen leisten“, sagte VDIK-Sprecher Thomas Böhm.

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

Mit rund 215.400 Neuzulassungen lag der Pkw-Markt im Dezember 2009 allerdings um 4,7 Prozent unter dem Vorjahresmonat, wie der Verband erklärte. Das ist der erste Absatzrückgang seit Frühjahr 2009. “Die Neuzulassungen des Monats wurden nur noch im geringen Maße durch Verkäufe, die im Rahmen der Umweltprämie bereits getätigt worden sind, bestimmt“, erklärte der Verband. Im Gesamtjahr 2009 erreichten die Neuzulassungen der Pkw mit Dieselmotor lediglich 31 Prozent, deutlich weniger als früher. Das lieg daran, dass mit Hilfe der Abwrackpämie vor allem kleinere, billige und privat genutzte Autos gekauft wurden. In dieser Klasse regiert der im Anschaffungspreis billigere Benzinmotor. laut VDIK zog der Dieselanteil zum Jahresende auf 39 Prozent an, weil wieder mehr Firmenwagen gekauft werden.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.