Airbus-Chef: Ehrenvoll gegen Platzhirsch verloren

+
Tom Enders nimmt die Schlappe gegen Boing sportlich.

Paris - Der Flugzeugbauer Airbus nimmt die Schlappe beim Milliarden-Auftrag der US Air Force sportlich: “Wir haben gegen den Platzhirschen verloren, “ sagt Airbus-Chef Tom Enders.

Am Sitz des europäischen Flugzeugherstellers in Toulouse äußerte sich Airbus-Chef Tom Enders zur Schlappe im Kampf um den Airforce-Auftrag. “Wir haben gegen den Platzhirsch verloren. Das ist aller Ehren wert“. Für Boeing wäre eine Niederlage ein Desaster gewesen, ergänzte er. “Für uns ist es nur eine verlorene Chance - an unseren hervorragenden Wachstumsperspektiven ändert das gar nichts.“ Airbus habe Boeing in einem harten Kampf zu einem sehr niedrigen Angebotspreis gezwungen.

Wörtlich betonte Enders: “Ich denke auch, dass man im Pentagon die hohe Professionalität unserer Arbeit und unseres Angebots zu schätzen weiß. Das ist keine schlechte Ausgangsbasis für künftige Bieterverfahren in den USA, in denen wir wieder mit überlegenen Produkten antreten können.“ 

dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.