Airbus sahnt bei US-Megaauftrag ab

Fort Worth - American Airlines tätigt nach eigenen Angaben die größte Bestellung der Luftfahrtgeschichte. Den Auftrag teilen sich die beiden Hersteller Airbus und Boeing - wobei der Löwenanteil auf die Europäer entfällt.

Für Airbus bedeutet das einen Durchbruch auf dem US-Markt. American Airlines ordert 460 Kurz- und Mittelstreckenjets fest und sichert sich Optionen auf 465 weitere Maschinen, wie die Gesellschaft am Mittwoch mitteilte. Einen Auftragswert nannte die Linie nicht, überschlägig dürfte die Order nach Listenpreisen alleine mit 40 Milliarden Dollar (28 Mrd Euro) für die festen Bestellungen zu Buche schlagen. Bislang war American Airlines ein treuer Kunde von Boeing, wie die meisten anderen US-Gesellschaften auch. Nun entfallen auf den Erzrivalen Airbus nach eigenen Angaben alleine 260 der Festbestellungen. Die Europäer haben American Airlines mit ihren neuen, spritsparenden A320neo-Modellen gewonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.