Finanzwissen

Aktionäre können vom Vorstand Auskunft verlangen

+
Wichtige Informationen zu über ein Unternehmen können Aktionäre dem Geschäftsbericht entnehmen. Weitere Auskünfte können sie vom Vorstand verlangen. Foto: Sina Schuldt/dpa

Wer sein Geld in Aktien angelegt hat, macht sich oft Sorgen um die künftige Wertentwicklung. Bei der Einschätzung helfen umfassende Informationen über das betreffende Unternehmen. Daher haben Aktionäre ein Recht auf Auskunft.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Aktionäre haben Rechte. Sie können zum Beispiel auf der jährlichen Hauptversammlung vom Vorstand Auskunft über alle Angelegenheiten des Unternehmens verlangen.

Daneben können sie über eine Gewinnbeteiligung, also die Dividende, abstimmen und damit Einfluss auf die Geschäftspolitik nehmen. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin.

Wichtige Informationen können Aktionäre auch aus dem Bericht zur Geschäftsentwicklung erhalten. Darin erläutert der Vorstand die Geschäftsentwicklung des zurückliegenden Jahres, informiert über den Start ins neue Jahr und gibt einen Ausblick.

Inhaber von Fondsanteilen müssen auf Hauptversammlungen übrigens nicht aktiv werden. Die Fondsgesellschaften agieren auf Hauptversammlungen als Treuhänder der Anleger.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.