Vorsicht bei dieser Marke

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt

Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.

München - Vom Verzehr der Salami werde dringend abgeraten, teilte der Hersteller - die Hans Kupfer & Sohn GmbH & Co. KG (Heilsbronn/Bayern) am Montag mit.

Die Salmonellen seien in einer der 100-Gramm-Packungen der Sorte „Mediterran“ mit der Chargennummer HKS170671 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11.2017 gefunden worden. In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen bereits veranlasst, dass die betroffene Ware aus dem Handel zurückgeholt wird.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen sowie gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber.

Die Salami wurde bei Aldi in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen verkauft.

Wussten Sie über Aldi, dass ...?

Im Zusammenhang mit Aldi gibt es auch immer wieder Kontroversen zum Thema Preispolitik. Ein Kunde war empört über Aldi-Steaks für 1,99 Euro und verbreitete seinen Groll auf Facebook.

Erst einkaufen, dann zur Tanke - so heißt die Devise bei Aldi Süd. Kunden des Lebensmittelmitteldiscounters können bald an einigen Standorten des Unternehmens in Süddeutschland Sprit tanken.

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.