Es geht um die eigenen Mitarbeiter

Aldi Süd: Kunde erhebt schwere Vorwürfe - er beobachtete Vorfall an der Kasse

+
Werden Mitarbeiter von Aldi Süd auf besondere Weise getestet? Ein Kunde berichtet von vier Testkäufern binnen kürzester Zeit an einer Kasse.

Ein Kunde beobachtet bei Aldi eine seltsame Szene an der Kasse. Das schildert er anschließend dem Discounter, der eine Reaktion darauf schickt.

Aldi bietet beliebtes Marken-Eis zum Top-Preis an - doch nur für kurze Zeit

Update vom 7. März 2019: Bei Aldi gibt es schon bald ein beliebtes Marken-Eis zu kaufen. Der Discounter unterbietet die Konkurrenz auch beim Preis. Doch das Angebot gilt wohl nur für kurze Zeit.

Aldi Süd: Kunde erhebt schwere Vorwürfe - er beobachtete Vorfall an der Kasse

München - Wird Mitarbeitern bei Aldi Süd auf äußerst fragwürdige Weise auf den Zahn gefühlt? Das vermutet zumindest ein Kunde, der via Facebook von einem Einkauf in einer Filiale im schwäbischen Buchloe berichtet. Dort hätten vier Testkäufer binnen kürzester Zeit bei der gleichen Kassiererin bezahlt.

Lesen Sie auch: Dreister geht es nicht: Kunde kauft bei Aldi, als er herauskommt, ist er erschüttert

Der auf Facebook unter dem Namen „Sa Gipsy“ firmierende Kunde vermutet ein Vorgehen des Unternehmens nach dem Motto „Wer lange genug probiert, findet schon einen Fehler“. Zudem will er mitbekommen haben, wie der Bezirksleiter sich „freudestrahlend“ und die Hände reibend nach Fehlern erkundigt habe. 

Lesen Sie auch: Fast erstickt: Kunde beschwert sich über Draht in Aldi-Produkt - dann tickt er völlig aus

Der Kunde beschrieb das Vorgehen im direkt an den Facebook-Account von Aldi Süd gesendeten Beitrag und zeigte sich „entsetzt“.

Lesen Sie auch: Aldi, Lidl und Co.: Diese Änderung sollten Verbraucher ab sofort kennen

Aldi Süd kann den Vorfall nicht so recht glauben

Die Reaktion des Unternehmens ließ nicht lange auf sich warten. Aldi Süd nannte das geschilderte Szenario mit vier Testkäufern nacheinander an einer Kasse „eher unwahrscheinlich“. Außerdem glaube das Team nicht, „dass sich der Bereichsleiter über ein negatives Ergebnis gefreut hätte“. Zum Vorgehen schrieb Aldi Süd, Testkäufer würden sich beim Filialleiter ankündigen und das Ergebnis würde mit den geprüften Kollegen besprochen werden. 

Lesen Sie auch: Mutter kauft Kinder-Produkt bei Lidl und entdeckt Kurioses

Daraufhin meldete sich „Sa Gipsy“ noch einmal zu Wort, schilderte die Situation genauer. Demnach sei nur die eine Kasse auf gewesen, zwei Testkäufer wären direkt vor ihm gewesen, zwei kurz dahinter angestanden. Auf den Hinweis zum Bereichsleiter reagierte der Kunde ironisch: „Vielleicht hat es dem Bezirksleiter auch nur in den Händen gefroren.“ Und: „Das Grinsen war eventuell eingefroren, so dass er das nicht mehr lösen konnte.“ Auch die Info, dass der Filialleiter informiert sein müsste, lässt „Sa Gipsy“ nicht gelten - schließlich würde der ja kaum petzen.

Weitere Aldi-Kunden schalten sich ein

Andere User sprangen dem Kunden zur Seite, befürchteten eine miese Aldi-Masche. So postete Doro Holder: „Das machen die, wenn die jemanden loswerden wollen.“ Es müssten ja schließlich Gründe für eine Kündigung angeführt werden. Das sei „schrecklich“.

Ähnlich sieht es Hans Olberg, der schrieb: „Wenn es wirklich so viele Testkäufe gab, will ich als „Auftraggeber“ dem Mitarbeiter irgendwas ankreiden.“ Evamaria Shipley ging auf einen besonders merkwürdigen Umstand ein: „Es werden auch kurzfristig die anderen Kassen geschlossen, dann hat man ja die „Entschuldigung“, dass nur eine Kasse geöffnet war.“

Wie dieser Stresstest für die Aldi-Kassiererin in Buchloe letztlich ausging, ist bislang noch nicht bekannt. „Sa Gipsy“ wird beim nächsten Einkauf aber sicher nach der Frau Ausschau halten.

Auch mit dem Hersteller eines bekannten Produkts hatte Aldi nun Ärger: Er wollte sein Produkt nicht in den Filialen des Discounters sehen. Und eine Kundin beschwerte sich wegen eines Produkts, das auch für Kinder gefährlich werden könnte.

Derweil muss Aldi sich mit heftiger Kritik auseinandersetzen. Zockt der Discounter seine Kunden systematisch ab? Diesen Vorwurf erhebt zumindest ein Facebook-User.

Video: Drängeln an der Kasse bei Aldi und Co. - mit diesen Tricks

Mit welchen Produkten wird man an der Kasse am ehesten vorgelassen, wenn man's mal eilig hat? Wir haben den Test gemacht!

Das könnte Sie auch interessieren: Aktionsware bei Aldi abgreifen ohne früh aufzustehen? Ein Kunde kennt angeblich diesen Geheimtrick und Selbstbedienungs-Kassen: Mit diesen dreisten Tricks klauen Kunden im Supermarkt und Mega-Preiskampf mit Lidl: Aldi halbiert Preis für neues Markenprodukt sowie Beliebte Aldi-Filiale schließt - Anwohner protestieren. „Mein Sohn hat sich beim Öffnen der Flasche geschnitten“ - Kunde beschwert sich - Aldi reagiert

mg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.