Zehntausende schon reingefallen

Aldi warnt Kunden vor Abzocke: Fallen Sie nicht auf diese Masche herein

+
Aldi Süd warnt Kunden vor einer fiesen Falle. 

Zehntausende haben ihn schon begangen, deswegen sendet Aldi nun eine Warnung an seine Kunden: Machen Sie bloß nicht diesen Fehler!

Mülheim an der Ruhr - Die Kitchenaid-Küchenmaschine ist für viele ein unbezahlbarer Weihnachtstraum - 649 Euro muss man für sie regulär bezahlen. Nun verspricht eine Facebook-Seite, die mit dem Aldi-Logo für sich wirbt, diese Küchenmaschine an zehn Gewinner zu verlosen. Doch Vorsicht!

„Gewinnen!!“ verspricht die Facebook-Seite „ALDI Club Deutschland“. Doch die Aktion ist ziemlich fraglich.

Achtung vor dieser Falle: Seite „Aldi Club Deutschland“ ein Fake

Angeblich kann man ganz einfach an der Verlosung teilnehmen, die von der Facebook-Seite „Aldi Club Deutschland“ initiiert wurde. Man müsse den entsprechenden Facebook-Beitrag bis zum 10. Dezember teilen und ihn mit „Danke“ kommentieren. Zehn glückliche Gewinner werden danach ausgelost - so die Zusage. Schon über 41.000 Kommentare haben sich bis zum 5. Dezember unter dem Beitrag angehäuft, noch mehr Menschen teilten den Betrag bereits. Das Gewinnspiel verbreitet sich auf Facebook wie ein Lauffeuer. 

Zehntausende haben sich schon an dem Gewinnspiel beteiligt. Nun warnt Aldi Süd vor einer Teilnahme.

Doch wie das bei so Facebook-Gewinnspielen häufig der Fall ist: Es darf bezweifelt werden, ob das wirklich stimmt. So steht zum Beispiel nicht da, wie die Gewinner benachrichtigt werden und wie die Küchenmaschinen übergeben werden. Das ist schon verdächtig. 

Auch Aldi Süd schaltete sich jetzt ein - und warnte die Kunden vor einer Teilnahme an dubiosen Gewinnspielen im Namen des Discounters. „Bitte nehmt an diesen nicht teil und gebt auch keine persönlichen Informationen weiter. Wir stehen damit in keinerlei Zusammenhang."

Eine ähnliche Gewinnspiel-Masche sorgte im August für Aufregung. Es kursierte ein Gewinnspiel, bei dem man angeblich einen Mercedes-Campingvan gewinnen konnte. Ein Fake! 

Darum gibt es falsche Gewinnspiele auf Facebook

Was motiviert Seitenbetreiber überhaupt, gefälschte Gewinnspiele in den Umlauf zu bringen? Die Seite mimikama.at klärt auf: Viele Seiten sollen durch solche Gewinnspiele mit hochwertigen Waren schnell Fans gewinnen. Wurde die Fanzahl in die Höhe getrieben, wird die Seite dann verkauft. Eine andere Möglichkeit laut mimikama: „Ab einer bestimmten Teilnehmerzahl wird die Beschreibung des Gewinnspiels verändert. Die Teilnahmebedingungen bekommen einen Zusatz, und meist wird ein Link eingefügt, den man besuchen soll. Dort warten dann irgendwelche Partnerprogramme, über welche der ‚Veranstalter‘ Provisionen einsackt.“ Dahinter können sich sogar Abofallen verstecken. 

So erkennen Sie, ob Facebook-Gewinnspiele seriös sind: 

  • Seriöse Gewinnspiele fordern nicht zum "Liken" und "Teilen" des Beitrags auf
  • Die Seite, die das Gewinnspiel postet, verfügt über ein Impressum. 
  • Es wird auf die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels hingewiesen. 
  • Sie können die Seite kontaktieren. 
  • Das Gewinnspiel wurde von einem tatsächlich existierenden und korrekten Unternehmen gepostet. 
  • Die Seite existiert bereits längere Zeit. 
  • Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels        bekanntgegeben.

Video: Doch keine Digitalsteuer für US-Konzerne Google & Facebook

Netto verkauft Zebra-Steaks - und bringt Kunden auf die Palme: „Nur noch krank!“

An Weihnachten landet in vielen Haushalten beim Festtagsessen Fleisch auf dem Tisch. Rind, Wild, Geflügel - und wenn es nach dem Discounter Netto geht auch ein Zebra-Steak. Einige Kunden bringt das auf die Palme.

Bei Aldi kosten Produkte zu Weihnachten weniger - warum sich der Kauf oft trotzdem nicht lohnt

Aldi dreht zum Jahresausklang an der Preisschraube. 29 Produkte sind zum Monatsanfang deutlich günstiger. Das setzt die anderen Discounter unter Druck.

Aldi-Kundin will jetzt lieber zu Edeka - der Grund ist kurios

Eine Aldi-Kundin macht bei ihrem Einkauf eine Beobachtung, die sie extrem verstört. So sehr, dass sie künftig anderswo einkaufen will.

Lesen Sie auch:

Netto, Lidl und Aldi warnen Kunden: Rückruf wegen höchst gefährlicher Bakterien

Nicht verzehren! Mehrere Discounter warnen die Kunden am Mittwoch vor einem Produkt, das in mehreren Bundesländern verkauft wurde.

mag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.