Zinssätze stark zurückgegangen

Alter Kredit ist oft teuer: Umschuldung kann sich lohnen

+
Wer heutzutage einen Kredit beantragt, dem winken günstige Konditionen, da die Zinssätze im Vergleich zu den vergangenen Jahren zurückgegangen sind. Foto: Jens Wolf

Nicht nur die Zinssätze auf dem eigenen Sparkonto sinken stetig, auch die Sätze von Krediten werden immer geringer. Gerade wer ältere Kreditvereinbarungen getroffen hat, sollte über eine Umschuldung nachdenken, umso Geld zu sparen.

Erfurt (dpa/tmn) - Auto, Möbel, Waschmaschine - größere Anschaffungen werden oft über Kredite finanziert. Das Problem: Verbraucher zahlen häufig für bestehende Ratenkredite noch bis zu 9 oder 10 Prozent Zinsen, erklärt die Verbraucherzentrale Thüringen.

Aus heutiger Sicht ist das vergleichsweise viel: Zahlreiche Banken und Sparkassen bieten Ratenkredite derzeit für weniger als 5 Prozent Zinsen an. Bei älteren Verträgen kann sich eine Umschuldung also lohnen. Nach Angaben der FMH-Finanzberatung in Frankfurt am Main zahlen Kunden für einen Kreditbetrag von 5000 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten im Schnitt 4,77 Prozent Zinsen.

Bei bonitätsunabhängigen Angeboten liegt die Spanne derzeit zwischen 2,69 Prozent und 5,90 Prozent (Stand: jeweils 11.10.16). Im günstigsten Fall zahlt der Kunde insgesamt rund 210 Euro Zinsen, im teuersten Fall werden rund 460 Euro fällig.

Ratenkreditvergleich bei FMH

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.