Kosten der Energiewende

Altmaier warnt: Strom wird bald noch teurer

+
Für die Kosten der Energiewende müssen die Verbraucher bald noch tiefer in die Tasche greifen, warnt  Bundesumweltminister Peter Altmaier.

Berlin - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) warnt vor einem weiteren Strompreisanstieg durch steigende Kosten bei der Energiewende.

„Wenn der Gesetzgeber nicht handelt, besteht im Herbst die Gefahr eines spürbaren Anstiegs der Strompreise“, sagte er der „Passauer Neuen Presse“. Im Herbst könnte die Ökostrom-Umlage bei bis zu sieben Cent je Kilowattstunde (kWh) liegen - derzeit sind es 5,3 Cent, was einen Haushalt bei einem Verbrauch von 3500 kWh 185 Euro im Jahr kostet. SPD und Grüne blockierten Reformen. Altmaier wies Vorwürfe der Opposition zurück, das Kanzleramt habe verstärkt in seinen Bereich eingegriffen: „An meinen Zuständigkeiten für die Energiewende hat sich null geändert. Ich habe die Energiewende zum entscheidenden Thema auf der politischen Agenda in Deutschland gemacht.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.