Amazon: Winterwetter sorgt für Verzögerungen

Bad Hersfeld - Das Winterwetter macht Amazon zu schaffen: Kunden müssten mit Verzögerungen von ein bis zwei Tagen rechnen. Die Deadline für Weihnachtsbestellungen wurde deshalb vorverlegt.

Es könne in weiten Teilen Deutschlands zu Lieferverzögerungen kommen. Die Witterung sei eine Herausforderung für den Versandhandel, sagte eine Unternehmenssprecherin am Montag im Logistikzentrum im osthessischen Bad Hersfeld der Nachrichtenagentur dpa.

Es seien bisher mehr Nachfragen nach dem Verbleib der Sendungen eingegangen als sonst, räumte Amazon ein. Kunden müssten mit Verzögerungen von ein bis zwei Tagen rechnen. Das werde beim Einkauf auf der Internet-Plattform auch so angekündigt. Kurzentschlossene müssten diesmal spätestens am 22. Dezember ihre Online-Bestellung aufgeben, um sie noch pünktlich an Heiligabend empfangen zu können.

Amazon erwartet Umsatzanstieg um bis zu 40 Prozent

Amazon hat vier Logistikzentren an drei Standorten in Deutschland, neben Bad Hersfeld noch Leipzig und Werne. In der Vorweihnachtszeit seien bundesweit 6000 Saisonkräfte eingestellt worden, um die Bestellflut zu bewältigen.

Mit dem Verlauf des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts könne das Unternehmen “sehr zufrieden“ sein, sagte die Sprecherin. Zahlen nennt das Unternehmen erst am Monatsende. Am Spitzentag 2009 verließen den Angaben zufolge mehr als 1,2 Millionen Artikel in knapp 300 Lastwagen die deutschen Logistikzentren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.