Umfrage

An Weihnachten werden oft Gutscheine verschenkt

+
Rund die Hälfte der Deutschen verschenkt einer Umfrage zufolge zu Weihnachten Gutscheine. Foto: Lukas Schulze

Was soll ich schenken? Diese Frage treibt vor Weihnachten viele Menschen um. Häufig ist man sich nicht sicher, was dem Beschenkten wirklich gefällt. Vielleicht verschenkt die Hälfte der Deutschen deshalb Gutscheine. Außerdem stehen diese Geschenke hoch im Kurs.

Berlin (dpa/tmn) - Weihnachten werden in vielen Haushalten voraussichtlich Gutscheine auf dem Gabentisch liegen. Darauf lässt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Keyfacts Onlineforschung schließen.

Demnach belegen Gutscheine Platz eins der beliebtesten Präsente - jeder Zweite (49 Prozent) will sie verschenken. Auf Platz zwei folgen Spielwaren (36 Prozent), knapp dahinter Kosmetik und Süßwaren (je 34 Prozent). Fast jeder Dritte (32 Prozent) will außerdem Bücher unter dem Baum legen. Im Schnitt wollen die Verbraucher in diesem Jahr sieben Geschenke kaufen und dafür 307 Euro ausgeben.

Im Auftrag von Idealo wurden rund 1000 Bundesbürger zwischen 18 und 69 Jahren vom 1. bis 7. November befragt. Mehrfachantworten waren möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.