Apple bis iPhone: Streifzug durch 35 Jahre Apple-Produkte  

Revolution am Handy-Markt: Das iPhone kam ohne Tastatur.

Apple Computer war nicht nur lange die offizielle Unternehmensbezeichnung, Apple Computer hieß auch das erste Produkt, das Steve Jobs gemeinsam mit Steve Wozniak zunächst in seinem Schlafzimmer, später in seiner Garage produzierte. Später wurde das Gerät in Apple I umbenannt.

Im Juli 1976 war Marktstart, die ersten Modelle gingen für 666 Dollar über die Ladentheke. Insgesamt wurden etwa 200 Einheiten produziert – ein Achtungserfolg für das damals noch junge Unternehmen.

Rückkehr zum Erfolg: Mit dem iMac wurden Computer bunt.

1977 kam der Nachfolger – die Apple II-Serie - auf den Markt. Die Modelle wurden bis Anfang der 90er-Jahre weiterentwickelt und verkauften sich insgesamt knapp sechs Millionen Mal. Es folgten der Apple III, Lisa und der Macintosh, auf den die Bezeichnung des heute noch verkauften iMac zurückgeht.

Der iMac und das iBook brachten ab 1998 das Unternehmen auf die Erfolgsspur zurück und verpassten den sonst eher grauen Computern einen bunten Anstrich. Der iMac wird auch heute noch – allerdings in einem grundlegend anderen Design verkauft. Aus iBook und Powerbook wurden MacBook Air und MacBook Pro.

Hat mit heutigen Computern nur wenig gemein: der Apple II.

2001 wendete sich Apple mit dem iPod einem völlig neuen Markt zu und krempelte die Musikindustrie um. Mit dem iPhone (Verkaufsstart: 2007) oder dem iPad (2010) wurden ganze Geräteklassen neu geschaffen – die Konkurrenz sah staunend zu und zog mit eigenen Produkten nach.

Von Jörgen Camrath

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.