Apple startet Verkauf des iPad2

San Francisco - In den USA hat am Freitag der Verkauf des neuen iPads von Apple begonnen.

Lesen Sie auch:

Vergleich: Das iPad 2 und sein größter Konkurrent

Online begann der Verkauf schon um 04.00 Uhr morgens (US-Ostküstenzeit, 10.00 Uhr MEZ), in den Läden war das iPad 2 dann ab 17.00 Uhr (23.00 Uhr MEZ) zu haben. Vor dem New Yorker Apple-Geschäft in der Fifth Avenue bildeten sich rasch riesige Schlangen hartgesottener iPad-Fans, von denen einige sogar eigens aus Japan und Russland angereist waren. Unter dem Jubel der Apple-Mitarbeiter konnte als erster Alex Schumilow aus Moskau zwei der begehrten Tablet-Rechner ergattern.

Das ist das neue iPad

Das ist das neue iPad

Vom ersten iPad setzte Apple im vergangenen Jahr am ersten Verkaufstag nach eigenen Angaben mehr als 300.000 Stück ab.

Das iPad 2 bringt im Vergleich zum Vorgänger zahlreiche Verbesserungen mit, aber der Preis ist der gleiche wie bei der Einführung des alten Modells. Die Konkurrenz dürfte es damit schwer haben, Apple entscheidende Marktanteile abzunehmen.

Das iPad 2 sieht fast genau so aus wie der erste Rechner, ist aber deutlich dünner. Für Videokonferenzen gibt es jetzt zwei Kameras, eine an der Vorder- und eine auf der Rückseite des Geräts.

In Europa soll das iPad 2 am 25. März in den Handel kommen

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.