Apple: Steve Jobs ist zurück

+
Apple-Chef Steve Jobs (54).

New York - Apple-Chef Steve Jobs ist nach fast sechs Monaten Krankheits-Auszeit wieder zurück an der Firmenspitze.

Er arbeite pro Woche mehrere Tage im Büro und den Rest zuhause, sagte ein Apple- Sprecher dem “Wall Street Journal“ und der “New York Times“ am Montag . Er sagte nicht genauer, wie viel Zeit Jobs im Apple - Hauptquartier verbringe. Der 54-jährige Jobs hatte sich einer Leber- Transplantation unterzogen, wie vor einigen Tagen bekannt geworden war.

Jobs hatte Anfang Januar eine krankheitsbedingte Auszeit bis Ende Juni angekündigt. Er selbst sprach damals von einer Hormonstörung. Nach Informationen des “Wall Street Journal“ hatte Jobs vor etwa zwei Monaten eine neue Leber bekommen. Seine Klinik bestätigte den Eingriff, nannte aber keinen Zeitpunkt. Jobs habe eine “exzellente“ Gesundheitsprognose, betonten die Ärzte. Laut Medienberichten war er bereits vor einer Woche auf dem Apple-Gelände gesehen worden.

Apple war in den vergangenen Monaten wegen seiner zurückhaltenden Informationspolitik zum Gesundheitszustand von Jobs in die Kritik geraten. Jobs gilt als Schlüsselfigur für die Erfolge des iPhone- und Mac-Herstellers. Investoren forderten angesichts einer herausragenden Rolle des Firmen-Mitbegründers mehr Informationen über seine Gesundheit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.