Zinsanhebung wahrscheinlicher

Arbeitslosigkeit in den USA sinkt weiter

+
Vor allem auf dem Bau, bei privaten Bildungsträgern, in der Industrie und im Gesundheitsbereich habe die Nachfrage nach Arbeitskräften angezogen. Foto: Michael Reynolds

Washington (dpa) - Der US-Arbeitsmarkt bleibt zu Beginn der Amtszeit von Präsident Donald Trump stabil. Die Arbeitslosenquote fiel im Februar leicht auf 4,7 Prozent, teilte das Büro für Arbeitsmarktstatistik in Washington mit.

Das ist ein Minus von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Februar wurden 235 000 Menschen neu eingestellt, etwas weniger als im Januar (238 000).

Vor allem auf dem Bau, bei privaten Bildungsträgern, in der Industrie und im Gesundheitsbereich habe die Nachfrage nach Arbeitskräften angezogen. Die sinkende Arbeitslosigkeit ist ein weiterer Indikator für eine bevorstehende Zinsanhebung der US-Notenbank Federal Reserve Mitte März. Sie macht höhere Zinsen von einer weiter robusten Konjunktur abhängig.

Mitteilung des Amts für Arbeitsmarktstatistik

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.