Asset Backed Securities - Wertpapiere mit Sicherheiten

+
Laufen ABS gut, bekommen Anleger regelmäßig Zinsen und am Ende der Laufzeit das eingezahlte Kapital zurück. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart (dpa/tmn) - Bei Autos steht die Abkürzung ABS für ein sicheres Bremssystem, das im Ernstfall nicht blockiert. In der Finanzwelt steht die Abkürzung für ein Wertpapier, das mit bestimmten Sicherheiten hinterlegt ist.

ABS - oder ausgesprochen Asset Backed Securities: Bei diesen Sicherheiten handelt es sich meist um Kredite, zum Beispiel Konsumentenkredite, erklärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Sind Immobilien die Sicherheit, spricht man auch von MBS oder Mortgage Backed Securities.

Für Geldinstitute sind ABS ein Refinanzierungsinstrument, in dem sie eine Reihe von Krediten bündeln und dann an Anleger verkaufen können. Die Anleger bekommen für diese Wertpapiere regelmäßig Zinsen und am Ende der Laufzeit das eingezahlte Kapital zurück.

Wie sicher diese ABS oder MBS sind, hängt von den Forderungen oder Sicherheiten ab, die darin gebündelt sind. Kommt es bei den gebündelten Krediten zu Forderungsausfällen, dann können diese auch die Käufer der Wertpapiere treffen. Häufen sich die Forderungsausfälle, sind nicht nur die Zinszahlungen in Gefahr, sondern das ganze angelegte Geld. ABS, die Ratingagenturen fälschlicherweise als sicher eingeschätzt hatten, waren Auslöser der Finanzkrise 2008. Die damals verkauften ABS und MBS waren wegen der schlechten Sicherheiten hoch riskante Geldanlagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.