Auch chinesische Rating-Agentur will USA herabstufen

Peking - Neben Moody's droht auch die chinesische Ratingagentur Dagong, die Kreditwürdigkeit der USA herabzusetzen. Auch eine Erhöhung der Schuldengrenze könne dies nicht mehr abwenden. Die Gründe:

Selbst wenn sich der Kongress und das Weiße Haus noch über die Erhöhung der Schuldengrenze einigen, werde die Herabstufung voraussichtlich erfolgen, heißt es am Donnerstag in einem Papier über die Einstufung der USA, das Dagong der Nachrichtenagentur dpa in Peking übermittelte. Die US-Regierung habe “keine bedeutende Politik zur Verringerung des Defizits“, so Dagong, die zu den führenden chinesischen Rating-Agenturen zählt.

Lesen Sie dazu auch:

Moody's droht USA mit Abwertung

Als größter ausländischer Kreditgeber der USA ist die chinesische Regierung sehr besorgt über die Schuldenkrise in den USA. Nach Angaben des amerikanischen Finanzministeriums hielt China im April 1,152 Billionen US-Dollar an Schatzanleihen.

Die amerikanische Rating-Agentur Moody's, die den US-Staatsanleihen bisher die Top-Bonität “AAA“ verlieh, hatte am Mittwochabend in New York mitgeteilt, dass diese Top-Bonität jetzt infrage stehe. Anders als internationale Agenturen hatte Dagong die Kreditwürdigkeit der USA allerdings schon längst viel niedriger eingestuft und im November von “AA“ bereits auf “A+“ herabgesetzt.

Obamas Gegner: Republikaner und die “Tea Party”

Obamas Gegner: Republikaner und die "Tea Party"

Dagong hob die geringe Fähigkeit der amerikanischen Wirtschaft hervor, aus eigenen Kräften wieder Wohlstand zu schaffen. “Mit der notwendigen Straffung der Geldpolitik wird sich in den nächsten zwei Jahren eine Verlangsamung der amerikanischen Wirtschaft zeigen.“ Es drohe sogar eine Wiederholung der Finanzkrise von 2008.

Eine Sparpolitik sei kaum möglich, so dass das Defizit wahrscheinlich bis 2015 hoch bleiben werde, sagte Dagong in dem Papier voraus. Die Schulden müssten durch neue Anleihen bezahlt werden. Doch werde die Fähigkeit, neues Geld am Markt aufzutreiben, durch die Sorgen über die finanzielle und wirtschaftliche Lage der USA bedroht.

“Wenn es in der Überprüfungszeit keine großen Ereignisse gibt, die eine bedeutende Besserung ihrer Fähigkeit und ihres Willens bringen, die Schulden zu bezahlen, wird Dagong die Kreditwürdigkeit der USA entsprechend herabstufen“, fasst das Papier zusammen. Dagong-Chef Guan Jianzhong sagte der “China Daily“, die Herabstufung sei nur “eine Sache der Zeit und des Umfangs“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.