Nach Amazon

Auch Deutsche Post testet Paketdrohnen

Berlin - Amazon ist mit seinem Drohnen-Plan nicht alleine: Neben dem Online-Versandhändler testet auch die Deutsche Post DHL die Zustellung von Päckchen per Drohne.

Am kommenden Montag werde es einen Testflug geben, sagte eine Sprecherin von DHL am Donnerstag AFP. Die Drohne sei Teil eines Forschungsprojekts und ihre Präsentation während einer Mitarbeiterveranstaltung sei bereits lange geplant gewesen - schon vor der Ankündigung von Amazon-Chef Jeff Bezos, sagte die Sprecherin.

Konkrete Einsatzpläne für die Drohne gebe es bislang nicht. "Wir stehen noch ganz am Anfang", betonte die Sprecherin. Erwogen werde unter anderem, die Drohne bei Medikamentenlieferungen in entlegene Gebiete einzusetzen, fügte sie hinzu.

Amazon-Chef Bezos hatte am Sonntag angekündigt, der US-Konzern werde seine Kunden künftig mit Hilfe von unbemannten Flugrobotern beliefern. In vier oder fünf Jahren werde Amazon den "Prime Air" getauften Express-Lieferservice anbieten können.

Die coolsten Muscle Cars als Briefmarken

Die coolsten Muscle Cars als Briefmarken

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.