Auch Vattenfall erhöht Strompreise um fast zehn Prozent

+
Eine Stromrechnung. Für rund 1,6 Millionen private Haushalte, die Kunden von Vattenfall Europe sind, werden die Stromkosten zum 1. Januar 2011 deutlich erhöht.

Berlin - Auch Vattenfall-Kunden werden vom neuen Jahr an deutlich mehr für Strom zahlen müssen. Der Energieversorger erhöht die Preise für Privathaushalte in Berlin und Hamburg im Durchschnitt um 9,9 Prozent.

Für einen typischen Haushalt mit einem Verbrauch von 2200 Kilowattstunden pro Jahr entstünden Mehrkosten von 4,27 Euro pro Monat oder 51 Euro pro Jahr. Für Gewerbekunden steigen die Kosten um 11 Prozent, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung von Vattenfall Europe, Werner Süss, am Freitag in Berlin mitteilte.

Der entscheidende Grund für die Preiserhöhungen ist laut Vattenfall die höhere Umlage, die nach dem Erneuerbare-Energien- Gesetz (EEG) für den Ausbau der Ökostromerzeugung fällig wird. Dieser Betrag wird von 2,04 Cent auf 3,53 Cent pro Kilowattstunde angehoben. Da die Erzeugungskosten von Strom aus Solar-, Biomasse-, Wind- und Wasseranlangen deutlich über dem Börsenpreis von Strom lägen, würden die erneuerbaren Energien 2011 mit rund 13 Milliarden Euro (Vorjahr: 8 Mrd Euro) gefördert, begründete der Energieversorger den hohen Preissprung. Die Subventionen würden auf alle Stromverbraucher in Deutschland umgelegt.

Vor diesem Hintergrund steigen die Preise auf breiter Front. Nach jüngsten Informationen des Verbraucherportals toptarif.de erhöhen bisher 297 Versorger die Preise im Schnitt um 6,9 Prozent. Darunter sind auch die Schwergewichte RWE und EnBW.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.