Im ersten Halbjahr

Audi fährt Absatzrekord ein

+
Audi hat einen Absatzrekord erzielt.

Ingolstadt - Audi hat das beste erste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte erzielt. Auch für die kommenden Monate ist die VW-Tochter optimistisch. In einem Land gab es aber erneut ein Absatzminus.

Die VW-Tochter Audi gibt beim Absatz weiter Gas. In den ersten sechs Monaten erzielte die Marke mit den vier Ringen mit einem Plus um 11,4 Prozent auf 869.350 ausgelieferte Fahrzeuge das beste erste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte. „Auch für die kommenden Monate sind wir optimistisch und werden den Schwung aus dem ersten Halbjahr mitnehmen“, erklärte Audi-Vertriebsvorstand Luca de Meo am Montag in Ingolstadt.

Allein im Juni kletterte die Zahl der weltweiten Verkäufe um fast elf Prozent auf 155.450 Fahrzeuge. Wichtiger Wachstumstreiber war dabei der US-Markt: Im Juni wurden 16.867 Autos an die Kunden übergeben und damit gut 23 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

In China legte die Zahl der Auslieferungen auch im Juni um gut 14 Prozent zu auf 50.756 Fahrzeuge zu. In Europa konnte Audi mit 69.250 Fahrzeugen gut sechs Prozent mehr verkaufen als im Juni 2013. Dabei gab es allerdings in Russland erneut ein Absatzminus: Dort verkaufte Audi im Juni 3000 Autos und damit gut 3 Prozent weniger als vor Jahresfrist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.