Was bedeuten die Audi-Probleme für die Region?

Durch Krise bei Audi: Für viele Zulieferer brechen unsichere Zeiten an

+
Wenn die Produktion im Audi-Werk in Neckarsulm zurückgefahren wird, trifft das auch die Zulieferer schwer.

Die schwierige Situation bei Audi in Neckarsulm zieht weite Kreise, denn auch Zulieferer kämpfen mit der gedrosselten Produktion.

Bei Audi in Neckarsulm herrscht Unsicherheit: Die Produktion wurde gedrosselt und wie es am Standort in der Region in Baden-Württemberg weitergeht, ist noch nicht sicher. Natürlich ist die Sorge bei den Audianern groß, doch nicht nur für sie brechen unsichere Zeiten an.

Rund um Neckarsulm gibt es viele Zuliefererbetriebe, die auch von der Produktionsdrosselung betroffen sind.  Die echo24.de-Redaktion* hat sich umgehört und von den Sorgen und Problemen der Zulieferer erfahren.

Mit weniger Aufträgen von Audi sinkt auch der Umsatz der Zulieferer in der Region drastisch. Denn die Zukunft des Audi-Standorts in Neckarsulm bedingt ebenso die Zukunft der Zulieferer in der Heilbronner Region. Die Industrie warte nun auf eine klare Entscheidung von Audi. "Die zentrale Frage ist: Welche Zukunft hat der Audi-Standort Neckarsulm?", betont ein Zulieferer.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.